Trickbetrüger geben sich als Polizeibeamte aus

22. Juni 2017
Symbolfoto: Anke Donner
Salzgitter. Am Mittwoch erhielten Bewohner von Salzgitter Anrufe von angeblichen Polizisten. Sie gaben vor, dass es in der Nähe der Angerufenen zu einem Raub gekommen sei. Man habe bei einer verdächtigen Person ihren Namen gefunden. Nun sollten die Angerufenen nach Konten und Geldvorkommen in ihrer Wohnung ausgefragt werden.

Alle Angerufene reagierten richtig, erkannten den Trick und gaben nichts preis. Beachten Sie bitte: Polizeibeamte fragen Sie nicht nach ihren persönlichen Geldverstecken aus und auch nicht nach ihren Kontodaten. Sie machen auch keine Hausbesuche, um nach „dem Rechten zu sehen“. Außerdem fordern sie telefonisch kein Geld. Auch wenn Sie auf dem Display die Notrufnummer der Polizei, 110, sehen: Wir rufen mit dieser Nummer nicht an.

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen