Braunschweig

Trickbetrüger lassen nicht locker


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

14.10.2016

Braunschweig. Trickbetrüger, die als angebliche Verwandte anrufen und um Geld bitten, lassen nicht locker, obwohl ihnen erst in der vergangenen Woche 20 000 Euro in die Hände gefallen waren. Dies geht aus einer Polizeimeldung hervor.


Allein am Donnerstag meldeten sich acht Braunschweiger im Alter von 63 bis 93 Jahren, die am Telefon von angeblichen Nichten und Töchtern um Geld bis zu 85 000 Euro für Wohnungskäufe gebeten wurden.

Derartige Anrufe wurden auch an den Tagen davor gemeldet. Zum Glück wurden die Angerufenen misstrauisch und ließen sich auf nichts ein. Genau das ist auch der Rat der Polizei bei telefonischen Bitten um Geld.

"Rufen Sie ihre tatsächlichen Verwandten unter der Ihnen bekannten Nummer zurück und lassen sie sich nichts vorgaukeln."

Lesen Sie auch


https://regionalbraunschweig.de/trickbetrug-zahlen-erreichen-hoechststand/


zur Startseite