Peine

Trickbetrug: Täter erbeuten 500 Euro

Die Täter hatten der Frau gesagt, sie habe 50.000 Euro gewonnen, müsse jedoch zunächst die Notar-Gebühr bezahlen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

11.10.2020

Schwicheldt. In der Zeit zwischen Donnerstag, 15 Uhr und dem gestrigen Samstag 16 Uhr kam es zu einem Trickbetrug in Schwicheldt, bei dem einer Frau bei einem Anruf mitgeteilt wurde, sie habe 50.000 Euro gewonnen. Um den Gewinn erhalten zu können müsse sie allerdings zuvor die


Notar-Gebühr in Höhe von 1.000 Euro entrichten. Dazu erwarb die Frau google-play-Karten im Wert von 500 Euro und übermittelte die Codes an den Täter. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Da sie dann mißtrauisch wurde habe sie den Code für die weiteren 500 Euro nicht übermittelt.


zur Startseite