whatshotTopStory

Trickdiebe täuschen Bestellung für Nachbarn vor


Eine perfide Masche wendeten zwei Trickdiebinnen an. Symbolfoto: Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:

21.02.2018

Braunschweig. Mehrere Goldmünzen wurden einer Anwohnerin im Bebelhof am Dienstagmittag von noch unbekannten Täterinnen entwendet. Beim Heimkommen gegen 12.30 Uhr wurde die 92-Jährige in der Hermann-von-Vechelde-Straße im Treppenhaus von einer Frau abgefangen. Diese gab vor, eine Bücherbestellung für eine Nachbarin zu haben, die aber nicht da sei.



Mit der Bitte, die Lieferung bei der Seniorin hinterlassen zu können, verschaffte sie sich Zutritt in deren Wohnung. Gleich darauf kam eine zweite Frau hinzu, die angeblich Gardinen für die Nachbarin hatte.

Misstrauisch geworden forderte die Seniorin die fremden Frauen auf, zu gehen. Stattdessen breitete eine die Gardine aus und nahm ihr die Sicht. Möglicherweise nutzte diesen Moment die Mittäterin aus, um unbemerkt die Münzen aus dem Schlafzimmer zu entwenden.

Eine Tatverdächtige wird als 35 bis 40 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, Brillenträgerin, dunkel gekleidet beschrieben. Die Zweite 50 bis 60 Jahre alt, zirka 1,60 Meter groß, kräftige Statur, trug gesteppten grauen Parka. Beide sprachen gebrochen deutsch. Für Hinweise 0531/476 2516.


zur Startseite