Sie sind hier: Region >

Trickdiebstahl in Helmstedt



Helmstedt

Trickdiebstahl in Helmstedt


Die Polizei bittet um Hinweise. Symbolfoto: Frederick Becker
Die Polizei bittet um Hinweise. Symbolfoto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

Helmstedt. Am Freitag, 31. März, gegen 10 Uhr, wird ein 93-jähriger Helmstedter Opfer eines Trickdiebstahles, als er gerade durch das Parkhaus in der Schuhstraße in die Marktpassage gehen will.



In der dortigen Einfahrt wird er von einem zirka 40-jährigen Paar mit südländischem, eventuell rumänischen Aussehen angesprochen. Dabei gibt der mit einem dunklen, knielangen Mantel bekleidete Haupttäter dem Rentner ein 2 EUR-Stück und möchte dieses in Kleingeld gewechselt haben. Er redet permanent auf das Opfer ein, kommt ihm dabei sehr nahe und klopft ihm auf die Schulter. Nachdem der Helmstedter freundlich zum Ausdruck gebracht hat, dass er das Geld nicht wechseln könne, entfernte sich das Paar auffällig schnell über die Schuhstraße. Beide sollen etwa 40 Jahre alt gewesen sein. Der Mann zirka 1,70 Meter, die Frau etwas kleiner und jünger. Auffällig sei gewesen, dass beide einen dunklen Mantel getragen hätten. Erst später hat das Opfer bemerkt, dass seine Brieftasche mit knapp 100 EUR Bargeld und zahlreichen Dokumenten aus der Innentasche seiner Jacke gestohlen worden ist.

Die Polizei Helmstedt bittet um Zeugenhinweise zu diesem Tathergang unter der Telefonnummer 05351/521-0.


zur Startseite