Sie sind hier: Region >

Trikotversteigerung: Nationalspieler unterstützt krebskranke Kinder



Gifhorn

Trikotversteigerung: Nationalspieler unterstützt krebskranke Kinder

von Julia Seidel


Bei der Auktion muss man sich für gelb oder blau entscheiden. Foto: Facebook/ Hand in Hand für Kinder der Region e.V.
Bei der Auktion muss man sich für gelb oder blau entscheiden. Foto: Facebook/ Hand in Hand für Kinder der Region e.V.

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Müden. Der Verein "Hand in Hand für Kinder der Region e.V." startet die Versteigerung zweier Trikots des Fußballnationalspielers Antonio Rüdiger. Der Erlös kommt in den Topf des Benefizfestivals "Hand in Hand - Gemeinsam für Kids 2020" und kommt krebskranken Kindern zugute, wie der Verein auf seiner Facebookseite mitteilt.



Das Festival veranstaltet der Verein am 27. Juni 2020 gemeinsam mitdem VfR Eintracht Nord aus Wolfsburg. Der Erlös des Festivals soll krebskranken Kindern zugutekommen. Mit der Versteigerung der beiden Trikots möchte der Verein bereits im Jahr 2019 den Topf für das Festival füllen. Nachdem der Nationalspieler Antonio Rüdiger von dem Event erfahren hatte, sei er so begeistert gewesen, dass er sofort zwei originale und handsignierte Trikots seines Vereins FC Chelsea zugesendet hatte.

Ab sofort kann auf die Trikots geboten werden.Geboten werden kann ausschließlich über die Facebookseite des Vereins. Ein Mindesthalter von 16 Jahren wird vorausgesetzt. Andernfalls müssten die Erziehungsberechtigten zustimmen. Das Gebot könne einfach in den Kommentaren abgegeben werden. Das höchste Gebot erhalte den Zuschlag.


zum Newsfeed