whatshotTopStory

Trinken bis in die Besinnungslosigkeit


Symbolbild: Pixabay
Symbolbild: Pixabay

Artikel teilen per:

15.05.2017

Wolfsburg. Ein aufmerksamer Bürger entdeckte am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr einen 21-Jährigen völlig durchnässt und in hilfloser Lage im Dickicht am Salzteich liegen. Er zeigte Zivilcourage und alamierte die Polizei.



Die Polizisten weckten den jungen Mann. Als dieser auf die Beine kommen wollte, machte er so unkoordinierte Bewegungen, dass er, ehe die Beamten ihn ergreifen konnten, kopfüber ins Wasser fiel.

Da der Mann erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, führten die Beamten einen Alkoholtest durch, der stattliche 2,62 Promille ans Tageslicht brachte. Durch eine herbeigerufene Rettungswagenbesatzung wurde der 21 Jährige medizinisch versorgt.

Da der junge Mann zeitlich und örtlich desorientiert war, nahmen die Beamten ihn mit zur Wache, wo er seinen Rausch im Trockenen ausschlafen konnte. Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei dem Zeugen, der Zivilcourage zeigte und die Ordnungshüter alarmierte. "Der Mann hat nicht weggeschaut, sondern gehandelt, denn es hätte ja auch schlimm um den jungen Mann stehen können", so ein Beamter.


zur Startseite