Sie sind hier: Region >

Trinks verschwindet aus Goslar - Mitarbeiter sollen mit nach NRW umziehen



Trinks verschwindet aus Goslar - Mitarbeiter sollen mit nach NRW umziehen

Der Umzug nach Hennef in Nordrhein-Westfalen soll zum dritten Quartal 2022 erfolgen.

von Marvin König


Die Zentrale der Trinks GmbH in Goslar.
Die Zentrale der Trinks GmbH in Goslar. Foto: Marvin König

Goslar. Der Getränkelogistiker Trinks mit seiner Firmenzentrale im markanten Hochhaus in der Straße "Im Schleeke" gibt seinen Sitz in Goslar zum dritten Quartal 2022 auf. Das bestätigt das Unternehmen auf Anfrage von regionalHeute.de in einer Pressemitteilung. Nach gut 75 Jahren am Standort Goslar soll die Zentrale des Logistikers nach Hennef in Nordrhein-Westfalen umziehen. Den rund 170 Beschäftigten sei ein Arbeitsplatz am neuen Standort angeboten worden.



Mit dem Weggang des Logistikriesen, der im Jahr 2019 immerhin einen Nettoumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro mit seinen 16 Niederlassungen erwirtschaftete, wird ein weiteres Loch in das Umfeld des Gewerbegebietes Gutenbergstraße gerissen. Der Umzug der Firmenzentrale sei eine der Weichen, die man für eine "wirtschaftlich erfolgreiche" Zukunft stellen wolle. Am neuen Standort werde laut Trinks ein modernes und offenes Bürokonzept verfolgt. Da die neue Unternehmenszentrale direkt an die dortige Niederlassung angeschlossen sei, hoffe man zudem auf zahlreiche Synergieeffekte. „Die Unternehmenszentrale wird dadurch noch mehr als bisher das strategische Rückgrat unserer operativen Einheiten und Niederlassungen sein“, sagt Michael Stadlmann, CEO der Trinks-Gruppe. „Dadurch können wir unseren Kunden und Lieferanten noch schneller als bisher umfassende und serviceorientierte Lösungen anbieten.“

Den rund 170 Mitarbeitern, die durch den Umzug betroffen sind, wird ein Arbeitsplatz am neuen Standort angeboten. „Auch, wenn die abschließende Beratung mit den Arbeitnehmervertretern noch aussteht, ist schon jetzt eine Aufbruchstimmung in unserem Unternehmen zu spüren“, sagt Michael Stadlmann. „Ich freue mich sehr, wenn uns unsere Mitarbeiter an den neuen Standort begleiten und wir zusammen an einer Zukunft arbeiten, die von Agilität und Innovationsgeist geprägt sein wird.“


zum Newsfeed