Wolfenbüttel

Trio Gaspard spielt Zigeunertrio von Haydn



Artikel teilen per:

10.02.2015


Wolfenbüttel. Für das zweite Kammerkonzert 2015 hat das Louis Spohr Musikforum das aufstrebende Trio Gaspard mit Jonian Ilias Kadesha (Violine), Vashti Hunter (Cello) und Hyo-Sun Lim (Klavier) aus Berlin eingeladen, am Sonntag, 15. Februar 2015, um 19.00 Uhr in der Augusteerhalle der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel zu spielen.

Auf dem Programm stehen das „Zigeunertrio“ von Joseph Haydn, von Frank Martin das Trio über Irische Volkslieder und das berühmte „Dumky“-Trio von Antonin Dvořák. Das Konzert findet in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek statt.

Als 1. Preisträger von großen Kammermusikwettbewerben in Weimar, Wien und in Illzach ist das Trio Gaspard das erfolgreichste Klaviertrio der letzten Jahre. Die Mitglieder aus Russland, Griechenland und Großbritannien sind selbst Preisträger großer internationaler Wettbewerbe und haben eine beachtliche Karriere als Solisten in aller Welt vorzuweisen. Erst kürzlich gaben sie ihr Debüt in der Wigmore Hall, London. Als Trio werden sie betreut von Hatto Beyerle (ehemaliges Mitglied des Alban Berg Quartetts), der sie als „das beste Trio, das ich jemals unterrichtet oder gehört habe“ bezeichnet.


zur Startseite