Sie sind hier: Region >

Trockenes Wetter: Woher kommt das Wasser im Rückhaltebecken?



Braunschweig

Trockenes Wetter: Woher kommt das Wasser im Rückhaltebecken?

von Julia Seidel


Niemand weiß woher das Wasser kommt. Foto: Alexander Dontscheff
Niemand weiß woher das Wasser kommt. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Alexander Dontscheff

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Trotz der trockenen Wetterlage in den letzten Tagen ist das Wasserrückhaltebecken am Autobahnkreuz Süd an der A 39 mit Wasser voll gelaufen. Wie es dazu kommen kann ist derzeit noch nicht bekannt.



Bei dem Becken handelt es sich um ein sogenanntes Nassbecken, das tatsächlich stets Wasser enthalten und dies kontinuierlich an den Vorfluter abgeben soll, so Bernd Mühlnickel, von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf Nachfrage unserer Redaktion.

Fest stehe jedoch, dass es sich bei der großen Menge an Wasser, die sich zur Zeit in dem Becken befindet, nicht nur um Oberflächenwasser handeln kann. Demnach müsse das Wasser aus einer anderen Quelle stammen. Ob es sich dabei um eine Wasserleitung handelt, soll durch Untersuchungen des Kanalnetzes, mittels Kamerabefahrung geklärt werden. Das Becken soll im Zuge der Bauarbeiten umgebaut und neu hergestellt werden. Für die Bauzeit ist mit entsprechendem Material die Grundlage geschaffen worden, um die provisorischen Dämme aufschütten zu können.






zum Newsfeed