Gifhorn

Trödeltrick in Rötgesbüttel


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

04.10.2017

Röttgesbüttel. Die Polizei sucht Zeugen zu einem dreisten Trickdieb, der am vergangenen Montagmittag in Rötgesbüttel sein Unwesen trieb.



Der bislang unbekannte Mann klingelte gegen 12.20 Uhr am Wohnhaus einer 73-jährigen Frau in der Dorfstraße und fragte nach Flohmarktsachen, Schallplatten sowie Münzen wie Krügerrand und Gold. Er käme aus Wolfsburg. Die Nachbarn der 73-jährigen hätten ihn geschickt. Daraufhin suchte die Frau verschiedene Sachen zusammen. Der Mann verlangte nunmehr eine Tüte oder einen Karton, den die 73-jährige auch wunschgemäß suchte. Zwischenzeitlich ging der Unbekannte ins Schlafzimmer und entwendete aus einer Schublade lose liegendes Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. Anschließend verließ er das Haus und rief der Frau hierbei zu, er käme gleich zurück.

Beschreibung des Mannes.: 168 bis 170 Zentimeter groß, schlank, zirka 25 Jahre alt, sprach akzentfreies deutsch, war bekleidet mit einer dunklen Jacke, eventuell Blouson, dunkle Haare (nicht schwarz), braune Haut, eventuell Solariumbräune, glatte Haut, gepflegte Erscheinung, gute Zähne. Der Mann sprach viel und hielt sich etwa zehn Minuten lang im Haus auf. Die Polizei möchte nun wissen: Haben Anwohner etwas gesehen, möglicherweise ein Auto wahrgenommen? Ist der Mann auch in anderen Haushalten erschienen?

Sachdienliche Hinweise bitte an die Telefonnummer 05371/9800.


zur Startseite