Wolfenbüttel

Trommelzauber und Glückwünsche: Kita St. Martin feiert 20-Jähriges


Foto: Richert

Artikel teilen per:

25.09.2014


Sickte. Die Caritas Kindertagesstätte St. Martin Sickte besteht seit 20 Jahren. Zum runden Geburtstag präsentierte Leiterin Gabriela Jaworsky eine besondere Überraschung. Sie hatte den „Trommelzauber“ aus Hamburg eingeladen. Unter der Leitung von Leo Omorodion wurde die Feier zum „Mitmach-Trommel-Event“. Dieser begeisterte nicht nur die Kinder, sondern auch die geladenen Gäste, die gemeinsam mit den Kindern trommelten.

Pfarrer Pitor Winturski hielt eine Segnungsandacht, bei der die Kinder mitwirkten. Die Hortkinder sprachen Fürbitten, die sie selbst formuliert hatten: „Wir wünschen uns Frieden und Gottes Segen für alle Kinder auf der Welt.“ Propst Reinhard Heine, Vorsitzender des Caritasverbandes Braunschweig, (Träger der Einrichtung) und Geschäftsführer Christian Baron sprachen Grußworte. Gabriela Jaworsky berichtete über die Entwicklung der Kita, die 1994 eröffnet wurde. Sie war auf drei Gruppen ausgelegt. 2000 wurde angebaut. Es entstand die 4. Gruppe. 2009 kamen Krippe und Hort dazu. Die Kita sei dem gestiegenen Betreuungsbedarf angepasst worden. Heute werden in der Einrichtung 110 Kinder betreut. Das Betreuungsangebot umfasse zwei Ganztags-, eine Halbtags- und eine Krippengruppe mit Mittagsverpflegung, ferner die Hortgruppe für Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse. Von anfangs sieben pädagogischen Fachkräften sei die Zahl der Mitarbeiterinnen auf 17 gestiegen.

Bürgermeister Reinhard Deitmar lobte die konstruktive Zusammenarbeit zwischen dem Cartiasverband und der Gemeinde Sickte. Er dankte dem Kindergartenteam für die engagierte Arbeit zum Wohle der Kinder. Auch die Elternvertreter dankten im Namen ihrer Kinder. Für alle Kinder in St. Martin gibt es noch ein weiteren Höhepunkt zum Jubiläum, berichtet die Leiterin: „Die gesamte Kita macht einen Ausflug.“ Die Reise gehe in den Familienpark nach Sottrum.


zur Startseite