Sie sind hier: Region >

Trotz Überzahl: Hillerse verliert turbulent gegen Vahdet



Gifhorn

Trotz Überzahl: Hillerse verliert turbulent gegen Vahdet


Während Firat Ugrac (am Ball) Rot sah, traf auch Semi Boog (Mitte) gegen Hillerse. Foto: Jens Bartels/Archiv
Während Firat Ugrac (am Ball) Rot sah, traf auch Semi Boog (Mitte) gegen Hillerse. Foto: Jens Bartels/Archiv

Artikel teilen per:

Gifhorn/Braunschweig. Zum Auftakt der Landesligasaison 2017/2018 verlor der TSV Hillerse daheim gegen den TSC Vahdet mit 2:4 (2:2) und belegt den vorletzten Tabellenplatz. Nach dem ersten Spieltag finden sich die Braunschweiger auf dem zweiten Rang wieder.



Sechs Tore und ein Platzverweis


Bereits in der 6. Minute gingen die Gäste aus Braunschweig durch Neuzugang Maik Koschwitz mit 1:0 in Führung. Der torhungrige Angreifer war jedoch noch nicht satt und avancierte zum Spieler des Spiels. Die Führung sollte an diesem Tag noch zwei weitere Male wechseln, inklusive fünf weiterer Tore und einem Platzverweis. Was für ein Spiel! Nach 24 Minuten besorgte Leon-Lucas Dentzer für die Hausherren den schmeichelhaften 1:1-Ausgleich, ehe der zurückgekehrte Torjäger Andreas Ganski das Spiel drehte, 2:1 (35.). Vahdet zeigte sich dessen unbeeindruckt und glich nur eine Minute später durch Semi Boog wieder zum 2:2 aus. Das war gleichzeitig der Pausenstand.

Lesen Sie weiter auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/trotz-ueberzahl-hillerse-verliert-turbulent-gegen-vahdet/


zur Startseite