Sie sind hier: Region >

TU-Night 2017: Programmheft erschienen



Braunschweig

TU-Night 2017: Programmheft erschienen


Die TU-Night lockt traditionell viele Gäste auf den Forumsplatz. Foto: TU Braunschweig
Die TU-Night lockt traditionell viele Gäste auf den Forumsplatz. Foto: TU Braunschweig Foto: TU

Artikel teilen per:

Braunschweig. Unter dem Motto "Wissenschaft weltoffen" findet am Samstag, 17. Juni 2017 von 18 bis 1 Uhr, die TU-Night statt. Das Programmheft mit über 200 Programmpunkten ist nun erschienen.



Im Online-Programm können sich Interessierte ab Mittwoch, 24. Mai 2017 einen individuellen nach Themen, Uhrzeiten und Orten sortierten Plan zusammenstellen („Meine TU-Night“). Zudem liegt die gedruckte Version in der Universitätsbibliothek und der Stadtbibliothek aus. Das Wissenschaftsevent ermöglicht Besuchern einen Einblick in die aktuelle Arbeit und Forschung zahlreicher Institute und Einrichtungen der TU Braunschweig. In Diskussionsrunden und Laborführungen, bei Mitmach-Experimenten, in Schnuppervorlesungen sowie in Sprachkursen – die Gäste können sich interaktiv beteiligen, mitdiskutieren oder einfach die abendliche Stimmung auf dem Campus genießen. Das Programmheft finden Sie hier.

Ein vielfältiges Angebot


Ein Highlight ist zum Beispiel die Oker-Lounge, in der sich alles um das Motto „Wissenschaft weltoffen“ dreht. Hier gibt es eine Kinder-Uni-Vorlesung zu einer Forschungsexpedition. Außerdem diskutieren in Science Talks Forscher über aktuelle Themen in der Politik, der Kirche, Big Data oder der Arbeitswelt. Wissenschaftsinteressierte können wie Martin Luther einst ihre eigenen Thesen an eine Tür schlagen oder etwas über Kommunizierende Weidezäune lernen. Prämieren Sie im Architekturpavillon Forschungsbilder aus der Lebenswissenschaft. Erfahren Sie mehr über elektrisch betriebene Landmaschinen oder stellen Sie ihre Geschicklichkeit beim Drohnen-Parcours unter Beweis. In der Info-Lounge können sich Studien- und Masterinteressierte ausführlich rund ums Studium an der TU Braunschweig informieren.

Neben dem vielfältigen wissenschaftlichen Programm erleben die Besucher beim Campus-Open-Air auf zwei Bühnen und in der Oker-Lounge Live-Musik unterschiedlichster Art. Der Eintritt zur TU-Night ist kostenfrei.


zur Startseite