whatshotTopStory

Typisierung - 80 Menschen ließen sich registrieren

von Anke Donner


80 Menschen ließen sich am Sonntag bei der Typisierungs-Aktion in Harlingerode registrieren. Foto: Anke Donner
80 Menschen ließen sich am Sonntag bei der Typisierungs-Aktion in Harlingerode registrieren. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

10.05.2016


Harlingerode. Am vergangenen Sonntag lief in Harlingerode eine Typisierungs-Aktion für Stammzellen-Spenden (regionalHeute.de berichtete). Grund war die Erkrankung der 53-jährigen Heike Kreztschmar, an akuter Leukämie. 

Für Heike Kreztschmar selber musste kein passender Knochenmark-Spender gesucht werden. Für sie wurde bereits ein Spender gefunden und am 21. Juni soll die Transplantation über die Bühne gehen. Die Typisierungs-Aktion wollten Familie, Freunde und Kollegen der Bad Harzbugerin dennoch machen. Einfach um anderen Erkrankten eine Chance zu geben, den passenden Spender zu finden. Denn laut der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) erkrankt alle 15 Minuten ein Mensch in Deutschland an Blutkrebs, jeder siebte Erkrankte sucht vergeblich nach einem Spender. Das heißt - von den jährlich 34.000 Menschen, die an Leukämie erkranken, suchen rund 4.000 einen Stammzellen-Spender. Zahlen, die auch die Tochter von Heike Kretzschmar, Stepahnie Riepel, nicht kalt lassen. Deshalb hat sie sich entschieden, die Aktion durchzuziehen. Auch wenn ihre Mutter bereits einen Spender hat. "Man beschäftigt sich doch sonst erst mit dem Thema, wenn man selber betroffen ist", sagte sie gegenüber regionalHeute.de. Am Sonntag in Harlingerode ließen sich 80 Menschen regisitrieren. Rund 400 Euro an Spendengeldern sind an diesem Tag zusammenkommen, erklärt Nicola Wenderoth von der DKMS. Hinzu kommen noch die Einnahmen aus dem Speisen- und Getränkeverkauf und der anderen Aktionen.

Lesen Sie auch:


https://regionalgoslar.de/typisierung-in-harlingerode-danke-an-alle-spender-und-helfer/
https://regionalgoslar.de/kleiner-marius-auf-dem-weg-der-besserung/


zur Startseite