Sie sind hier: Region >

Wolfsburg: Betrunkener Autofahrer kracht beim Einparken gegen Hauswand



Wolfsburg

Über 3 Promille: Autofahrer kracht beim Einparken gegen Hauswand

Zeugen hatten die auffällige Fahrweise des 46-Jährigen beobachtet und der Polizei gemeldet.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Ein 46-jähriger Autofahrer fuhr Dienstagabend, 22.20 Uhr, in der Letzinger Straße mit 3,07 Promille beim Einparken gegen eine Hauswand. Verletzt wurde niemand. Es entstand leichter Sachschaden. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Zeugen fiel am späten Dienstagabend der Fahrer eines Autos auf, der in Schlangenlinien fuhr und mehrfach Bordsteine verschiedener Verkehrsinseln striff. Umgehend riefen die ebenfalls in einem Auto fahrenden Zeugen die Polizei und behielten den Fahrer im Auge. Kurz nach dem Anruf bog der Fahrer ab und beschädigte beim Einparken eine Hauswand. Die in der Zwischenzeit eingetroffenen Einsatzkräfte stellten bei dem 46-Jährigen erheblichen Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 3,07 Promille. Daraufhin wurde im Klinikum eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt.


zum Newsfeed