Sie sind hier: Region >

Über 400 Erstsemester in der Ostfalia begrüßt



Wolfenbüttel

Über 400 Erstsemester in der Ostfalia begrüßt


Foto: Archiv
Foto: Archiv Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Rund 430 neue Studierende starten zum Sommersemester 2017 in ihr erstes Studienjahr am Campus Wolfenbüttel der Ostfalia Hochschule. Damit bleibt die Zahl der neuen Studierenden im Vergleich zum Vorjahr konstant.



Insgesamt sind derzeit an der Ostfalia rund 13.000 Studierende immatrikuliert, davon mehr als 5.800 am Campus Wolfenbüttel. Prof. Dr. Susanne Stobbe, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Weiterbildung an der Ostfalia Hochschule, begrüßte die Erstsemester am 22. Februar in der Aula der Hochschule am Campus Wolfenbüttel. Ein Grußwort zur offiziellen Begrüßung gab es auch vom stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Wolfenbüttel, Heinz-Rainer Bosse.

Prof. Dr. Susanne Stobbe betonte: „Wir freuen uns auf Sie und ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen. Und so, wie wir uns freuen, hoffe ich, dass auch Sie sich auf uns freuen. Es erwartet Sie eine neue, spannende und herausfordernde Zeit. Eine Zeit, in der Sie viele neue Bekanntschaften machen und in der Sie neue Freunde fürs Leben gewinnen werden. Eine Zeit, an die Sie sich hoffentlich in einigen Jahren noch gern zurückerinnern.“

Erste Einblicke in das Studium gab es bei der Begrüßungsveranstaltung u.a. vom Absolventen Jannis Biskup, der von seinem Weg von der Schulbank ins Berufsleben berichtete. Das Team wob-racing, das RoboCup Team "WF-Wolves" und die studentische Flüchtlingsinitiative All2gether präsentierten ihre Projekte und auch der AStA (Allgemeine Studierendenausschuss), vertreten durch seinen Vorstand Ali Safari und Ardles Arulappu, stellte sich vor. Im Anschluss fand der traditionelle Campusrundgang in Begleitung der höheren Semester statt.


zur Startseite