whatshotTopStory

Über den Durst getrunken


Zwei betrunkenen Männer mussten ihren Rausch auf der Polizeiwache ausschlafen. Symbolfoto: Marc Angerstein
Zwei betrunkenen Männer mussten ihren Rausch auf der Polizeiwache ausschlafen. Symbolfoto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

08.11.2016

Bad Harzburg. Zu tief ins Glas haben am Montag offensichtlich zwei Männer in Bad Harzburg. Wie die Polizei mitteilte, schlief ein Mann in der Bahnhofshalle ein und ein 29-Jähriger randalierte in einer Tankstelle. Beide mussten ihren Rausch auf der Wache ausschlafen.



Am Montagnachmittag riefen Passanten die Polizei, weil sie einen schlafenden Mann im Bahnhofsgebäude vorfanden. Nach dem Eintreffen der Beamten vor Ort wurde der 43-jährige Mann überprüft. Wegen seines übermäßigen Alkoholkonsums war er nicht ansprechbar und versuchte offensichtlich hier seinen Rausch auszuschlafen. Aufgrund der Umstände wurde der Mann dem polizeilichen Gewahrsam zugeführt.

Ein ebenfalls betrunkener 29-jähriger Mann hielt sich am Montagnachmittagin einem Tankstellengebäude auf, welches er nach Aufforderung der Betreiber nicht wieder verlassen wollte und daher anfing zu randalieren. Zuvor hatte er bereits einen Einsatz der Polizei auf einer Baustelle gesorgt, wo er für Unruhe gesorgt hatte und des Platzes verwiesen wurde. Nach dem Eintreffen der Polizeibeamten in der Tankstelle stellte sich heraus, dass der Mann
sich in seiner Rage leicht verletzt hatte und die Behandlung der hinzugerufenen Rettungskräfte verweigerte. Er wurde ebenfalls dem Polizeigewahrsam zugeführt.


zur Startseite