Salzgitter

Über zwei dutzend Waffen in der Wohnung


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

25.07.2016




Salzgitter-Lebenstedt. Am Freitagmittag meldete sich einer Polizeimeldung zufolge eine 50-jährige Frau bei der Polizei, die von ihrem 62-jährigen Ehemann mit einer Schusswaffe bedroht worden sei. Außerdem soll der Ehemann sie mit der Faust geschlagen haben.

Als die Beamten im Mehrfamilienhaus an der Graf-Moltke-Straße eintrafen, fanden sie die Beiden erheblich alkoholisiert vor. Der Alcomat zeigte bei ihr einen Wert von 2,25 Promille und bei ihrem Ehemann 2,72 Promille. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten elf Kurz- und 19 Langwaffen in der Wohnung fest. Außerdem wurden in der Wohnung eine erhebliche Menge an Munition, so wie Hieb- und Stichwaffen entdeckt. Alle Gegenstände wurden beschlagnahmt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde von der zuständigen Richterin die Blutprobenentnahme bei dem 62-Jährigen angeordnet. Anschließend wurde er in Gewahrsam genommen. Der 62-Jährige ist im Besitz eines Jagdscheines. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite