Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Überfall auf eine Bäckerei - neue Erkenntnisse liegen vor



Braunschweig

Überfall auf eine Bäckerei: neue Erkenntnisse liegen vor

Der Täter und das Auto können nun beschrieben werden. Das Kennzeichen trug die Teufelsnummer.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Nach einem Raub in einer Bäckerei in Bienrode (regionalHeute.de berichtete)veröffentlicht die Polizei in einer Pressemitteilung am heutigen Freitag neue Fahndungsansätze.



Am vergangenen 26. Oktober betrat, gegen 04:25 Uhr, ein bislang unbekannter Mann eine Bäckerei in der Altmarkstraße in Bienrode. Der Täter bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Geld. Die Angestellten öffnen daraufhin den Kasseneinsatz, aus welchem der Täter einen mittleren zweistelligen Betrag entwendet. Anschließend flüchtet er unerkannt.

Lesen Sie auch: Wer kennt diese Frau?: Polizei sucht EC-Karten-Betrügerin




Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist männlich, 40 bis 45 Jahre alt und hat eine schmale, schlanke, dünne und zierliche Gestalt. Er ist zudem 165 cm bis 175 cm groß und hat einen wahrscheinlich krummen, gebückten Gang. Er trägt schwarze Kleidung und eine Kopfbedeckung, bei der es sich wahrscheinlich um eine Wollmütze handelt. Ferner trug er eine schwarze Alltagsmaske.

Lesen Sie auch: Raubüberfall auf Tankstelle - Polizei veröffentlicht Täterfotos



Das Auto mit der Kennzeichennummer 666


Zeugenaussagen haben ergeben, dass der Täter mit einem hellen Stufenheck-Auto zum Tatort gekommen sei. Der Mann stellte das Auto auf einem Parkplatz in einigen Metern Entfernung ab und ging zu Fuß zur Bäckerei. An dem Fahrzeug war das Kennzeichen "UN DN 666" angebracht. Dieses Kennzeichen wurde im September in Lehre entwendet. Die Ermittler bitten Zeugen, die Hinweise zur Tat oder dem
Täter geben können, sich telefonisch unter der Nummer 0531/476-2516 beim Kriminaldauerdienst zu melden.


zum Newsfeed