whatshotTopStory

Überfall in Schöppenstedt - Mitarbeiter mit Waffe bedroht


Am Samstagabend für eine Einkaufsmarkt in Schöppenstedt überfallen. Symbolfoto: Alec Pein
Am Samstagabend für eine Einkaufsmarkt in Schöppenstedt überfallen. Symbolfoto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:

30.10.2016

Schöppenstedt. Am Samstagabend, 29. Oktober gegen 19.36 Uhr, kam es in Schöppenstedt, Neue Straße zu einem Überfall auf den dortigen Verbrauchermarkt.



Ein männlicher maskierter Täter bedrohte drei Angestellte, zwei 32 und 35 Jahre alte Frauen und einen 19-jährigen Mann, die den Markt kurz im Bereich der rückwärtigen Laderampe verließen, mit einer Handfeuerwaffe und drängten sie zurück in den Markt. Im Büro wurde eine der Angestellten gezwungen, den Tresor zu öffnen. Im Tresor wurde ein weiteres Fach durch den Täter mit einem mitgeführten Brecheisen gewaltsam geöffnet und Bargeld in derzeit noch unbekannter Höhe entwendet. Anschließend flüchtete der Mann in unbekannte Richtung, wobei er eventuell einen silberfarbenen VW Golf neueren Baujahrs mit Braunschweiger Kennzeichen nutzte.

Beschreibung des Täters: groß, kräftige Statur, bekleidet mit schwarz-grauer Jogginghose, schwarzen Handschuhen und Turnschuhen, maskiert mit einer schwarzen Maske, sprach hochdeutsch ohne Akzent. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang erfolglos, die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite