whatshotTopStory

Überfall: Juwelier wehrt sich mit Schwert


Der überfallene Juwelier wehrte sich mit einem Schwert. Symbolfoto: Pixabay
Der überfallene Juwelier wehrte sich mit einem Schwert. Symbolfoto: Pixabay Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

22.02.2018

Lebenstedt. Am gestrigen Mittwochmorgen, gegen 10.20 Uhr, betraten zwei bis dahin unbekannte und maskierte Männer ein Juweliergeschäft in der Berliner Straße. Sie hätten den 41-jährigen Inhaber des Geschäftes, auch unter Vorhalt einer Schusswaffe, bedroht und etwas in unverständlicher Sprache gebrüllt. Das berichtet die Polizei.



Es sei dann nach Angaben des Juweliers zu einer Rangelei zwischen dem Juwelier und den Unbekannten gekommen, wobei der Juwelier eine Schwertattrappe unter dem Verkaufstresen ergreifen und auf den Unbekannten mit der Schusswaffe einschlagen konnte. Daraufhin seien die Unbekannten zu Fuß und ohne Beute geflüchtet.

Der Inhaber des Geschäftes habe ebenfalls zu Fuß die Verfolgung (Neißestraße, Am Haudorn, Am Brinke) aufgenommen und sei dabei auch von mehreren Passanten unterstützt worden. Letztendlich konnten die zwei Tatverdächtigen in der Berliner Straße durch eine Streife der Polizei gestellt und festgenommen werden. Der Juwelier ist bei der Rangelei leicht verletzt worden.

Die mutmaßlichen Täter, 33 und 28 Jahre alt, wurden in Polizeigewahrsam genommen und sollen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.


zur Startseite