Sie sind hier: Region >

Übernimmt Ostfalia die Sanierung des ehemaligen Ordnungsamtes?



Wolfsburg

Übernimmt Ostfalia die Sanierung des ehemaligen Ordnungsamtes?

von Sandra Zecchino


Der Verkaufswert beträgt fast 500.000 Euro. Symbolbild: Anke Donner
Der Verkaufswert beträgt fast 500.000 Euro. Symbolbild: Anke Donner Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Das unter Denkmalschutz gestellte ehemalige Ordnungsamt, dass seit 1994 an die Hochschule vermietet wird, sollte bereits 2015 saniert werden. Doch aufgrund der Haushaltssituation wurden diese Pläne 2016 wieder eingestellt. Nun soll die Hochschule die Sanierungen selbst übernehmen.



Das geht aus den Unterlagen hervor, auf dessen Basis die Ratsmitglieder bei der heutigen Ratssitzung entscheiden werden, ob sie das Gebäude dafür an die Hochschule verkaufen werden. Mit diesem Wunsch sei die Stadt an die Hochschule und das Land Niedersachsen herangetreten. Das Gebäude solle dann zukünftig für zentrale Einrichtungen der Hochschule und als Entreegebäude zum Campus genutzt werden.

Entsprechend eines Gutachtens aus dem Februar 2011 habe das Grundstück einen Wert von 250 Euro pro Quadratmeter, woraus sich ein Verkaufswert von fast 500.000 Euro ergeben. Zusätzlich seien der Stadt durch die Planung der Sanierung bisher Kosten in Höhe von 700.000 Euro entstanden. Davon solle die Ostfalia 80.000 Euro tragen.


Weitere Themen der heutigen Ratssitzung finden Sie hier:


https://regionalwolfsburg.de/der-rat-der-stadt-tagt/


zur Startseite