Sie sind hier: Region >

Goslar: Überraschungsei entpuppte sich als Drogenbunker



Überraschungsei entpuppte sich als Drogenbunker

Ein 43-Jähriger ließ das Überraschungsei bei einer Personenkontrolle zu Boden fallen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Sandra Zecchino

Goslar. Bei einer polizeilichen Personenkontrolle am gestrigen Donnerstag zwischen 13 und 13.30 Uhr am Stephanikirchhof in Goslar ließ ein 43-jähriger Mann plötzlich, aber nicht unbemerkt, ein gelbes Überraschungsei zu Boden fallen. Die Polizei stellte bei der Nachschau erwartungsgemäß nicht das übliche Spielzeug, sondern drei drogentypische und gefüllte Verpackungseinheiten fest. Bei der Durchsuchung der Person wurden weitere Utensilien zum Drogenkonsum aufgefunden. Dies teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.



Es sei ebenfalls keine Überraschung für den 43-jährigen Goslarer gewesen, dass die Gegenstände sichergestellt wurden, und er als Quittung eine Strafanzeige wegen Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz erhalte.


zum Newsfeed