Sie sind hier: Region >

Ulrike Siemens kandidiert in Hemkenrode



Wolfenbüttel

Ulrike Siemens kandidiert in Hemkenrode


Ulrike Siemens links mit Gabriele Heinen-Kljajić MdL Bündnis 90/Die GRÜNEN
(Ministerin für Wissenschaft und Kultur) beim Sommerfest der Grünen. Foto: Grüne
Ulrike Siemens links mit Gabriele Heinen-Kljajić MdL Bündnis 90/Die GRÜNEN (Ministerin für Wissenschaft und Kultur) beim Sommerfest der Grünen. Foto: Grüne Foto: Grüne

Artikel teilen per:




Hemkenrode. Bei der Kommunalwahl 2011 wurde Ulrike Siemens in den Ortsrat Hemkenrode gewählt. Seit 20 Jahren lebt sie in Hemkenrode. Die Liebe zur sanften Hügellandschaft mit Wäldern und Feldern ist für sie Antrieb für das politische Engagement bei den Grünen, im Ortsrat Hemkenrode und als Bürgermitglied im Umwelt- und Energieausschuss der Gemeinde.

Als Diplomingenieurin Architektur liegen ihre Schwerpunkte im Altbaubereich und bei der Energieberatung. Ihre politischen Ziele sind der Erhalt der gewachsenen dörflichen Strukturen mit funktionierenden Dorfgemeinschaften, gemischten Nutzungen und einem Nebeneinander von alten und neuen Gebäuden, die energetische Sanierung des Gebäudebestands und die Förderung der Solarnutzung. Zudem liegt ihr die Zukunft des Freibads am Elm in Hemkenrode sehr am Herzen. Darüber hinaus engagiert sie sich kämpferisch für den Klimaschutz (CO2-Reduktion durch Solarnutzung), den Naturschutz (Naturschutzgebiete im Elm und in den Herzogsbergen) und den Umweltschutz. Sie gehörte zu den Mitbegründern der Initiative gegen Fracking im Landkreis Wolfenbüttel. Sie ist Mitglied im Vorstand der Cremlinger Grünen und kandidiert für den Ortsrat Hemkenrode, auf Platz 1 für den Gemeinderat Cremlingen und auf Platz 2 für den Kreistag.


zur Startseite