whatshotTopStory

Unbekannter legt Wurst mit versteckter Rasierklinge aus

von Alexander Dontscheff


Hundebesitzer sollten achtsam sein. Symbolfoto: pixabay
Hundebesitzer sollten achtsam sein. Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

05.04.2018

Müden. Auf einem Feldweg in Müden hat am Mittwoch eine Hundebesitzerin einen sogenannten Hundeköder - eine Wurst in der sich versteckt eine Rasierklinge befand - gefunden. Das bestätigte die Polizei Gifhorn auf Anfrage von regionalHeute.de.


"Das ist schlimm und frevelhaft und man fragt sich, was so einen Menschen geritten hat", so Polizeisprecher Thomas Reuter. Dennoch wolle man den Fall nicht überbewerten, da es sich um einen absoluten Einzelfall handele. Wachsamkeit könne aber nicht schaden. "Wer etwas sieht, sollte in jedem Fall die Polizei informieren",betont Reuter abschließend.


zur Startseite