Sie sind hier: Region >

Unbekannter soll versucht haben 9-Jährigen ins Auto zu ziehen



Wolfenbüttel

Unbekannter soll versucht haben 9-Jährigen ins Auto zu ziehen

von Nick Wenkel


Schlimmer Zwischenfall in Wolfenbüttel. Ein Schüler soll Opfer einer Belästigung geworden sein. Nun ermittelt die Polizei. Symbolfoto: Pixabay
Schlimmer Zwischenfall in Wolfenbüttel. Ein Schüler soll Opfer einer Belästigung geworden sein. Nun ermittelt die Polizei. Symbolfoto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Zu einem schlimmen Zwischenfall soll es am gestrigen Mittwoch, gegen 13 Uhr, an der Geitelschule gekommen sein. Ein Unbekannter habe versucht einen 9-Jährigen in sein Auto zu zerren. Nachdem bereits die Mutter den Vorfall in den Sozialen Medien schilderte und die Polizei einschaltete, ermitteln nun die Beamten.



„Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll im Bereich der Geitelschule ein Kind von einem Mann belästigt worden sein. Die Polizei steht derzeit am Anfang der Ermittlungen und kann derzeit nicht bestätigen, dass es tatsächlich zu einer Straftat kam", heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Wie die Mutter des 9-Jährigen bei Facebook schildert, soll ein Unbekannter versucht haben, den Jungen ins sein Auto zu ziehen. „Heute, gegen 13 Uhr, hat ein Mann versucht unseren Sohn an der Geitelschule in sein Auto zu zerren", heißt es in dem gestrigen Post der Mutter. Der Unbekannte soll demnach einen schwarzen Mercedes gefahren haben.

Blonde Retterin gesucht


Mutter und Polizei suchen nun nicht nur nach dem möglichen Täter, sondern insbesondere nach einer blonden Frau, die Schlimmeres verhindert habe und wohlmöglich weitere Hinweise auf den Mann geben könnte. „Wir suchen jetzt die Frau mit blonden Haaren, die sich dem Mann in den Weg gestellt hat und so unseren Sohn vor Schlimmerem bewahrt hat. Polizei wurde natürlich sofort eingeschaltet", so die Mutter bei Facebook. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.


zur Startseite