Sie sind hier: Region >

Unbekannter wirft Knallkörper in Menschenmenge



Gifhorn

Unbekannter wirft Knallkörper in Menschenmenge


Eine junge Frau wurde durch den Knallkörper am Bein verletzt. Sie und andere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Wittingen in Verbindung zu setzen. Symbolfoto: Robert Braumann
Eine junge Frau wurde durch den Knallkörper am Bein verletzt. Sie und andere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Wittingen in Verbindung zu setzen. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Masel. Am Rande des Kreisjungschützenballs am vergangenen Samstag in Masel kam es in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr zu einem Vorfall, bei dem eine 20-jährige Gifhornerin zu Schaden kam. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein bislang unbekannter Mann warf einen Feuerwerkskörper in eine vor den Toiletten wartende Menschenmenge außerhalb des Festzeltes. Durch den lauten Knall erlitt die Gifhornerin ein erhebliches Knalltrauma und leidet bis dato unter starken Einschränkungen des Gehörs. Eine andere junge Frau, deren Identität bislang nicht feststeht, wurde durch die Explosion des Knallkörpers am Bein verletzt.

Diese wird nun gebeten, ebenso wie mögliche Zeugen des Vorfalls, sich bei der Polizei in Wittingen, Telefon 05831/252880, zu melden.


zur Startseite