whatshotTopStory

Unesco-Kinderfest in Wolfenbüttel

von Anke Donner


Foto: Anke Donner)

Artikel teilen per:

01.10.2014


Wolfenbüttel. Angeregt durch das Themenjhr der DZT findet das diesjährige kostenfreie Kinderfest am 12. Oktober von 11 bis 17 Uhr unter dem Motto "Kulturspielplatz für Kinder - UNESCO Welterbe in Deutschland" statt. Austragungsort ist wie immer der Wolfenbütteler Stadtmarkt.

Der Hintergrund für die Aktion ist, dass immer ein zentrales Thema im Mittelpunkt steht, welches gerade in Wolfenbüttel oder bundesweit im Focus steht. In diesem Jahr sollen die Kulturschätze Deutschlands im Vordergrund stehen.

Spannend ist dabei war für das Organisationsteam um Viola Bischoff  zu erleben, welche Reaktionen passieren, wenn man ein Thema wie das UNESCO Welterbe aufgreift. So war die erste Reaktion der Geschäftsstelle des Welterbes in Deutschland: "Toll, aber leider haben wir überhaupt keine Mittel, um sie zu unterstützen. Aber die Idee ist mutig. Ein Kinderfest zu diesem Thema gab es noch nie." "Diese Aussage hat uns aber in keinster Weise abgeschreckt, sondern ermutigt, die Herausforderung anzunehmen", so Organisatorin Viola Bischoff zuversichtlich.

Also setzte sich Viola Bischoff mit ihren Mitarbeitern und ihrer Praktikantin zusammen und entwickelten Ideen für Spiele und Aktionen, die den kleinen Teilnehmern die Deutschen Kulturschätze spielerisch näher bringen. Und die Ideen können sich sehen lassen: So können die Knirpse einen Garten gestalten, der für das Gartenreich Dessau steht oder eine Krone basteln für den Aachener Dom. Selbst gemachter Schmuck erinnert an die Schmuckfunde im Kloster Lorsch. Oder die Kinder können selber Silber sieben, Fußabdrücke im Sand machen (Altstädte Wismar und Stralsund), Kresse säen (Bamberger Altstadt) und, und, und.

Insgesamt 38 Spiele wurden ausgeklügelt, die von 22 Partner unterstützt und übernommen werden. Dabei haben einige Partner sogar die Betreuung von zwei oder drei Spielen übernommen.

Um auch vor Wind und Wetter geschützt zu sein, werden die Spielstände auf einer 284 Quadratmeter großen überdachten Fläche untergebracht. Ein Spielschein soll durch die einzelnen Stationen führen und wird an jedem Stand abgestempelt. Allen Teilnehmern, die ihren ausgefüllten Schien abgeben, nehmen an einer Verlosung teil "Hier locken wirklich tolle Preise der Weltkulturstätten", verspricht Viola Bischoff. Die Spielscheine gibt es am 11 Uhr am Informationspavillon auf dem Stadtmarkt.

Verkaufsoffener Sonntag mit Quiz


Auch der Einzelhandel ist in diesem Jahr mit eingebunden. Ab 13 Uhr öffnen die Händler ihre Läden und veranstalten ein Quiz, bei dem Bauwerke des Kulturerbes erkannt und werden müssen. Die Teilnahmekarten dazu liegen ab dem 11. Oktober in den Geschäften der teilnehmenden Händler aus.  2Die Preise, die es zu gewinnen gibt, werden von den Händlern gespendet", berichtet City-Managerin Nina Heptner, die auch die Organisation des Fests lobt.

"Das Kinderfest ist ein Magnet für die gesamte Region. Wenn das Wetter passt, spielen mindestens 600 Kinder auf dem Stadtmarkt. Noch schöner wären 800 oder 1.000 Kinder", hofft Viola Bischoff.


zur Startseite