Sie sind hier: Region >

UNESCO-Projektschulen zu Gast in der Autostadt



Wolfsburg

UNESCO-Projektschulen zu Gast in der Autostadt


Fachtagung zum „Climate Change Project". Foto: Leitzke
Fachtagung zum „Climate Change Project". Foto: Leitzke

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. Gemeinsam für die Umwelt: Vom 19. bis 21. April sind 25 UNESCO-Projektschulen aus ganz Deutschland zu Gast im automobilen Themenpark der Autostadt. Dies gab die Pressestelle der Autostadt bekannt. Im Mittelpunkt der Fachtagung mit rund 100 Schülern und Lehrern steht das "Climate Change Project".



Dieses hat zum Ziel, mit konkreten Maßnahmen der teilnehmenden Schulen, dem Klimawandel wirkungsvoll zu begegnen. Im Rahmen des Workshops "Design Thinking" wollen die Tagungsteilnehmer in der Autostadt ihre Ideen weiterentwickeln, um ihre Schulen umweltfreundlicher zu gestalten. Die UNESCO-Schulen arbeiten bereits aktiv an Projekten, wie dem Bau eines Wasserbrunnens im Senegal, Afrika oder an der Vermeidung von Plastik im Alltag. Als Partner und inhaltlicher Ausrichter der UNESCO-Projektschulen in Deutschland unterstützt die Autostadt gemeinsam mit dem Verein "Baut eure Zukunft" die Veranstaltung.


zum Newsfeed