Wolfsburg

Unfallfahrer auf der Flucht


Symbolbild Foto: André Ehlers
Symbolbild Foto: André Ehlers Foto: Archiv

Artikel teilen per:

06.07.2016


Wolfsburg. Die Polizei sucht Zeugen zu zwei Verkehrsunfallfluchten, die sich in der Nacht vom Samstag auf Sonntag im Schachtweg und in der Seilerstraße ereignet haben. Dabei gehen die Beamten von einem Verursacher aus, denn an beiden Unfallstellen fanden sie laut einer Pressemitteilung Spuren, die Rückschlüsse auf ein und dasselbe Fahrzeug zulassen.

Demnach muss es sich bei dem verursachenden und flüchtigen Fahrzeug um einen silber-metallic-farbenen Audi A4 der Baujahre 1994 bis 2001 handeln. Das Fahrzeug muss im Frontbereich und linkem Kotflügel, sowie entlang der Fahrerseite deutliche Beschädigungen aufweisen. Der vermutlich aus Richtung Hallenbad kommende Audi stieß im Schachtweg gegen einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten dunkelgrünen Opel und schob diesen gegen einen dahinter abgestellten schwarzen VW Polo. Danach ging die Fahrt weiter über die Seilerstraße, wo der Audi ein Verkehrszeichen (Halteverbot) umfuhr. Danach verliert sich die Spur des Unfallverursachers. Die 44 Jahre alte Besitzerin des Opels entdeckte gegen 5 Uhr die Beschädigungen an den Fahrzeugen und alarmierte die Polizei. Diese nahm die Unfälle auf und stellte fest, dass an dem Opel die komplette Fahrzeugfront und linke Fahrzeugseite beschädigt war. Ferner war der vordere linke Reifen platt. Bei dem Polo war ebenfalls die Fahrzeugfront beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf 10.000 Euro belaufen.

Zeugen des Vorfalls, oder Personen die Hinweise zum Standort eines derart beschädigten Fahrzeuges geben können werden gebeten sich auf der Polizeiwache in der Heßlinger Straße, oder der Rufnummer 05361/4646-0 zu melden.


zur Startseite