Braunschweig

Unfallflucht - Führerschein auf Probe sichergestellt


Symbolbild: Archiv
Symbolbild: Archiv Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

10.05.2016


Braunschweig. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von über 3.000 Euro zu kümmern, suchte am Abend ein 18-Jähriger Autofahrer nach einem Unfall in der Adolfstraße das Weite.

Eine Zeuge notierte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. Wenig später klingelten die Ermittler an der Haustür des Fahranfängers, der seinen Ende November ausgestellten Führerschein erst einmal abgeben musste. Obwohl dem Zeugen ein kleiner Ablesefehler unterlaufen war, konnten die Beamten den Halter über das Kennzeichenfragment ermitteln. Nach dem Stand der Ermittlungen hatte der 18-Jährige den fremden Wagen beim Ausparken auf der Adolfstraße demoliert. Auch sein eigenes Auto war bei der Karambolage beschädigt worden


zur Startseite