Peine

Unfallfluchten und Alkoholfahrten beschäftigten Polizei


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

24.06.2018

Peine. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam es am Wochenende zu mehreren Trunkenheitsfahrten und Unfallfluchten. Zwei Fahrer wurden angehalten, die mehr Alkohol getrunken hatten, als erlaubt. Dreimal entfernten sich Unfallverursacher vom Unfallort.


Am Sonntag, gegen 01:40 Uhr, wurde in Peine auf der Beuthener Straße in 42-jähriger Mann aus Peine mit seinem Pkw von der Polizei kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass er mit einem Atemalkoholwert (AAK) von 1,22 Promille unterwegs war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Ebenfalls unter Alkoholeinfluss stand ein 29-Jähriger, der auf der Werderstraße in Peine von der Polizei kontrolliert wurde. Hierbei stellten die Beamten bei dem Pkw-Führer einen AAK-Wert von 0,72 Promille fest. Auch gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Verkehrsunfallfluchten


Am Samstag, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 14:40 Uhr, wurde auf dem Parkplatz der Fa. TEDOX in Stederdorf, Caroline-Herschel-Straße, ein dort abgestellte Pkw BMW von einem anderen Verkehrsteilnehmer, vermutlich beim Ausparken beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 800 Euro.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Samstag in der Zeit von 15:00 Uhr bis 15:20 Uhr in Peine, auf der Fritz-Steegen-Allee. Hier wurde ein VW Sharan von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.400 Euro.

Ein Zaun einer Spedition wurde in Groß Lafferde auf der Bierstraße in der Nacht von Freitag auf Samstag durch einen Verkehrsteilnehmer mit seinem Kraftfahrzeug beschädigt. Hierbei entstand an dem Maschendrahtzaun, der auf einer Länge von ca. 5 Metern beschädigt wurde, ein Sachschaden von etwa 500 Euro.


zur Startseite