whatshotTopStory

Unfallstatistik: Sieben Menschen bei Unfällen getötet

von Anke Donner


Auf den Straßen im Landkreis Wolfenbüttel gab es im vergangenen Jahr 156 Unfälle mehr als im Vorjahr. Symbolfoto: Werner Heise
Auf den Straßen im Landkreis Wolfenbüttel gab es im vergangenen Jahr 156 Unfälle mehr als im Vorjahr. Symbolfoto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

18.03.2017

Landkreis. Laut Verkehrsunfallstatistik des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport, sind die Unfallzahlen im Jahr 2016 gesunken. Im Landkreis Wolfenbüttel allerdings war ein Anstieg von 2.729 auf 2.885 Unfälle zu verzeichnen.



Auf Niedersachsens Straßen sind im vergangenen Jahr rund zehn Prozent weniger Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen als 2015. Insgesamt verunglückten 413 Menschen im Straßenverkehr 2016 tödlich. Das waren 44 Verkehrstote weniger als im Jahr zuvor. Die traurige Bilanz für den Landkreis Wolfenbüttel: 2.8585 Unfälle - sieben (2015/zwei) Menschen verloren dabei ihr Leben, 80 wurden schwer, 426 leicht verletzt.

In 548 Fällen entfernte sich der Fahrer vom Unfallort.Unter Alkohol setzten sich 111 Fahrer, unter Einfluss von Drogen 34 - hier blieben die Rausch-Fahrten jedoch ohne Unfälle. Eine detaillierte Unfallstatistik gibt das Polizeikommissariat in der kommenden Woche heraus.


zur Startseite