Sie sind hier: Region >

Unfallverursacher machen sich aus dem Staub



Peine

Unfallverursacher machen sich aus dem Staub


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

Peine. Am Mittwochmorgen wurden bei der Polizei zahlreiche Unfallfluchten angezeigt. In einem Fall kam ein Mensch zu Schaden: Ein junger Mann wurde von einem Hyundai angefahren.



In Groß Ilsede wurde in der Nacht zu Mittwoch , In der Straße ”Am Kraftwerk” ein Verkehrszeichen und ein Metallpfosten von einem Unbekannten mit seinem Fahrzeug beschädigt, wobei ein Sachschaden in Höhe von zirka 200 Euro entstand.

In der Henselingstraße in Peine wurde in der Zeit von Samstag bis Mittwochmorgen ein Ford Fiesta beschädigt. Der Sachschaden liegt bei zirka 500 Euro.


In der Straße Zum Eichholz, in Vöhrum, wurde ein VW Polo, der auf dem Parkplatz am Bahnhof abgestellt war, durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Schadenhöhe zirka 500 Euro.

Ein Fiat Panda wurde am Mittwoch, um 16.15 Uhr, auf dem Schützenplatz in Peine beschädigt. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen aufgeschrieben. Dabei muss es jedoch zu einem Ablesefehler gekommen sei, denn das Kennzeichen konnte bisher keinem Audi zugeordnet werden. Die Ermittlungen dauern jedoch noch an. Der Sachschaden liegt bei zirka 1.500 Euro.

In allen genannten Fällen entfernten sich die Verursacher vom Unfallort, ohne sich um die Begleichung der von ihnen angerichteten Sachschäden zu kümmern.

Ein junger Mann wurde angefahren


Nicht nur Sachschäden waren die Folgen einer Unfallflucht, auch ein 25-jähriger Fußgänger war davon betroffen. Am
Mittwoch, gegen 12.45 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Ärztehauses an der Duttenstedter Straße der Mann von der 26-jährigen Fahrerin eines Hyundai angefahren und leicht am Arm verletzt.

Nach einem Streitgespräch zwischen den beiden Beteiligten entfernte sich die 26-Jährige vom Unfallort, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Sie konnte von der Polizei ermittelt werden und sieht nun einem Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht entgegen.


zur Startseite