whatshotTopStory

Union Berlin sagt Testspiel gegen Eintracht Braunschweig ab

Die Braunschweiger Löwen sind nun auf der Suche nach einem neuen Gegner.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

10.11.2020

Braunschweig/Berlin. Der 1. FC Union Berlin hat das für Donnerstag, 12. November im Berliner Stadion An der Alten Försterei geplante Testspiel gegen Eintracht Braunschweig abgesagt. Der Grund seien viele verletzungsbedingte und erkrankte Ausfälle von Spielern in der Berliner Mannschaft. Dies berichtet Eintracht Braunschweig in einer Pressemitteilung. Der Braunschweiger Verein sucht nun nach einem neuen Gegner.



„Union Berlin hat aktuell viele erkrankte und verletzte Spieler, sodass ein Testspiel momentan keinen Sinn macht. Das ist natürlich sehr schade, die Gründe sind aber nachvollziehbar. Die Partie soll irgendwann nachgeholt werden. Da wir gerne ein Testspiel bestreiten möchten, sind wir auf der Suche nach einem neuen Gegner. Aufgrund der Corona-Pandemie gestaltet sich das allerdings nicht so einfach“, sagt Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig.



zur Startseite