Sie sind hier: Region >

United Kids Foundations: Rückblick auf Projekte 2017



Braunschweig | Gifhorn | Wolfsburg

United Kids Foundations: Rückblick auf Projekte 2017


Logo: United Kids Foundations
Logo: United Kids Foundations

Artikel teilen per:

Region. In unserer Region leben annähernd 20.000 Kinder und Jugendliche in bedürftigen Familien. Eine Zahl, die das Hilfswerk United Kids Foundations nicht tatenlos zur Kenntnis nehmen möchte.



"Mit unserer Jubiläumskampagne "1000 x 1000 - die BraWo Allianz gegen Kinderarmut" haben wir anlässlich des 10-jährigen Bestehens unseres Kindernetzwerks erfolgreich auf Ihre Solidarität gebaut und konnten so gemeinsam ein starkes Zeichen gegen Kinderarmut setzen. Noch einmal herzlichen Dank dafür!", erklärt Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo und Mitentwickler der United Kids Foundations.

<a href= Jürgen Brinkmann. ">
Jürgen Brinkmann. Foto:



15 Projekte vorgestellt


Auf der Website www.united-kids-foundations.de wurden in den vergangenen Monaten 15 außergewöhnliche Projekte vorgestellt. Die Reihe sollte einen unmittelbaren Einblick verschaffen, was mit den eingegangenen Spendengeldern in der Region realisiert wird: Einige Projekte wurden speziell für United Kids Foundations entwickelt. Weitere, die bereits wo anders erfolgreich laufen, wurden in unsere Region geholt. Und wieder andere konnten fortgesetzt werden, weil sie ihre Wirkungskraft längst unter Beweis gestellt haben. Eines haben sie gemeinsam: Jeder bei "1000 x 1000" gespendete Euro kam zu 100 Prozent den Projekten zugute, betont Brinkmann.

"Besonders erfreut sind wir, dass es uns mit dem "Rucksack"-Projekt in Braunschweig, "Gesund und satt in Kreis und Stadt" in Gifhorn und "Gemeinsam wachsen" in Wolfsburg gelungen ist, konkrete Projekte in enger Kooperation mit den Kommunen zu realisieren. Diese Projekte sind unmittelbar aus der Initiative 1000 x 1000 entstanden. Ohne die Spenden wären sie nicht möglich gewesen", verdeutlicht der Mitbegründer des Hilfswerks.

Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen


So vielfältig, wie sich Kinderarmut in unserer Zeit offenbart, so vielfältig seien auch die 15 vorgestellten Projekte gewesen. "Jedes einzelne hat mich begeistert und in unserem Ansatz bestärkt, gesellschaftliche Verantwortung für die Zukunft von Kindern und Jugendlichen in unserer Region zu übernehmen. Bildung, Bewegung, Ernährung, Sozialkompetenz - das sind die Themenfelder, die wir mit United Kids Foundations seit 2005 in den Fokus genommen haben - und denen wir uns auch in Zukunft widmen werden", so Brinkmann.

Dank der "fit4future"-Schulspendenläufe 2012, an denen sich mehr als 10.000 Kinder beteiligten, und der Spendenaktion "1000 x 1000 - die BraWo Allianz gegen Kinderarmut" 2015 habe man über den eigenen Rahmen hinaus Hilfsangebote für Kinder und Jugendliche in der Region schaffen oder unterstützen können. "Diese Erfolge spornen uns an, 2018 ein weiteres großes Projekt zu starten. Seien Sie gespannt" verkündet Brinkmann abschließend.


zur Startseite