Sie sind hier: Region >

Helmstedt: Feuer in leerstehendem Geschäftshaus gelegt



Unrat angezündet - Feuer in leerstehendem Geschäftshaus gelegt

Die Ermittler gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Helmstedt. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am heutigen Donnerstagmorgen Unrat in einem leerstehenden Geschäftshaus in der Emmerstedter Straße in Helmstedt in Brand. Polizei und Feuerwehr wurden gegen 5.34 Uhr von einem aufmerksamen Zeugen alarmiert, dass es in dem Gebäude zu einer Rauchentwicklung kommt, die durch die Fenster nach außen tritt. Dies berichtet die Polizei.



Vor Ort habe sich die Meldung bestätigt. Die Feuerwehr sei binnen weniger Minuten vor Ort gewesen und löschte die Flammen ab. Die Polizei habe die Ermittlungen zur Brandentstehung aufgenommen und könne derzeit eine Selbstentzündung ausschließen. Da die Verglasung einer Zugangstür zu dem Gebäude zerstört wurde, gehen die Beamten von vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Die Ermittler suchen daher Zeugen, die verdächtige Personen wahrgenommen haben oder Hinweise zur Brandentstehung geben können. Zuständig ist die Polizeiwache am Ludgerihof, Rufnummer 05351/521-0


zum Newsfeed