whatshotTopStory

"Uns verbindet mehr als uns trennt, nämlich ein gemeinsamer Geist"

von Frederick Becker


Superintendent Dr. Volker Menke (von links), Referent Reinhard Mawick und Pfarrer Hendrik Rust befanden sich in regem theologischem Austausch. Foto: Frederick Becker
Superintendent Dr. Volker Menke (von links), Referent Reinhard Mawick und Pfarrer Hendrik Rust befanden sich in regem theologischem Austausch. Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

19.01.2017

Peine. Die Kirchen der Eulenstadt feiern am heutigen Donnerstagabend ihren ökumenischen Jahresempfang im Gemeindehaus der Friedenskirche in der Eichendorffstraße.



Superintendent Dr. Volker Menke eröffnete den Empfang zu dem sich, wie in jedem Jahr, viele Persönlichkeiten aus der Peiner Politik und Wirtschaft eingefunden hatten.
Er teilte den Gästen die auch Losung für dieses Kirchenjahr mit: "Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch" (Hesekiel 36,26).

Im Anschluss hielt Hendrik Rust, der Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde „Zu den Heiligen Engeln“, eine Andacht. Man betete gemeinsam Teile des Psalms 31 und sang "Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist". Rust reflektierte das vergangene Jahr und die aktuelle politische Situation in Deutschland. Er fragte in diesem Zusammenhang: "Wie offen kann und will eine Gesellschaft sein?"

Höhepunkt war ein Vortrag des Theologen und Journalisten, Reinhard Mawik mit dem Titel "In beiderlei Gestalt - Die Reformation und ihre Bedeutung für die Gegenwart". Mawik ist Chefredakteur der Zeitschrift „Zeitzeichen“. Er gab einen Abriss der Reformationsgeschichte, beschrieb die Entstehung des europäischen Protestantismus und sparte auch die Konflikte nicht aus, die damit einhergingen. Dabei führte er den Zuhörern anhand von verschiedener Quellen unterschiedliche Sichtweisen und Interpretationen der Kirchengeschichte vor Augen.
Seine Ausführungen schloß er mit den Worten: "Uns verbindet mehr als uns trennt, nämlich ein gemeinsamer Geist". Als Dankeschön gab Superintendent Menke dem Referenten eine Schachtel mit Rausch-Schokolade und einen echten Peiner Jubiläums-Secco, dessen Etikett die Bildnisse der vier Reformatoren, Luther, Melanchton, Zwingli und Calvin zierten.

[ngg_images source="galleries" container_ids="1428" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="1" show_all_in_lightbox="1" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="0" slideshow_link_text="[Show slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite