Sie sind hier: Region >

Unser Dorf hat Zukunft: Vorentscheid in elf Ortsteilen



Wolfsburg

Unser Dorf hat Zukunft: Vorentscheid in elf Ortsteilen


In vielen Ortsteilen Wolfsburgs blieb der dörfliche Charakter erhalten. Symbolfoto: Eva Sorembik
In vielen Ortsteilen Wolfsburgs blieb der dörfliche Charakter erhalten. Symbolfoto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Zum vierzehnten Mal findet in Wolfsburg der Vorentscheid für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ statt. Eine Bewertungskommission wird im Zeitraum von 14. bis 16. Juni, die elf teilnehmenden Ortsteile in Augenschein nehmen. In diesem Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto Integration und Willkommenskultur im ländlichen Raum.



Das Thema soll einen Anreiz für die teilnehmenden Ortsteile bieten, sich mit der Integration beispielsweise von Neubürgern in eine bestehende Gemeinschaft auseinander zusetzen. Ziel ist es die eigenen Potenziale zu erkennen und die charakteristischen Qualitäten der jeweiligen Ortsteile herauszustellen. Die diesjährige Jury setzt sich aus verschiedenen Vertretern der Denkmalpflege, der Heimatvereine und Mitgliedern der Stadtverwaltung zusammen. Während der Bereisung begutachten die Juroren neben den örtlichen Grün- und Freiflächen auch die Pflege und den Erhalt des historischen, ortsbildprägenden Gebäudebestandes.

Im Zentrum stehen außerdem die Vielfalt der Aktivitäten, in Form von Vereinen und wiederkehrenden traditionellen Festen und Veranstaltungen, sowie Ansätze zur wirtschaftlichen Entwicklung und Integration. Die einzelnen Punkte fließen in die Gesamtbewertung ein. Die Bereisung der teilnehmenden Ortschaften beginnt am 14. Juni mit Warmenau, Brackstedt, Velstove und Wendschott. Es folgen am 15. Juni Hattorf, Heiligendorf, Neindorf und Almke sowie am 16. Juni Barnstorf, Hehlingen und Nordsteimke. Das Ergebnis der Jury wird im Rahmen einer Abschlussveranstaltung mit Preisverleihung voraussichtlich im Spätsommer bekanntgegeben.


zur Startseite