Sie sind hier: Region >

Salzgitter: Öffentliches Wi-Fi startet an acht Orten



Salzgitter

Unterwegs ins Internet: Hier gibt es freies Wi-Fi in Salzgitter

Die Nutzung des Angebotes sei für alle kostenfrei.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Salzgitter. Durch Nutzung von Geldern eines Gutscheins der Europäischen Union in Höhe von 15.000 Euro im Rahmen des Programms „Wifi4EU“ hat die Stadt Salzgitter an acht Plätzen im Stadtgebiet frei zugängliche Wi-Fi Hotspots eingerichtet. Dies teilt die Stadt Salzgitter in einer Pressemitteilung mit.



Das Wi-Fi ist für Bürgerinnen und Bürger im Kleinen Rathaus Salzgitter-Bad und auf dem dortigen Marktplatz, im Gebäude der Stadtbibliothek Salzgitter-Bad, im Gebäude der Stadtbibliothek Salzgitter Fredenberg, im Gebäude Stadtbibliothek Salzgitter-Lebenstedt, im gebäude der Kfz-Zulassungsstelle am Auto Service Park, im Atrium des Rathauses Salzgitter-Lebenstedt und auf dem Rathaus-Vorplatz, im Außenbereich des Klesmerplatzes Salzgitter-Bad und auf dem Hof des Städtischen Museums Schloss Salder nutzbar.

Die Initiative Wifi4EU unterstütze finanziell die Errichtung von tausenden Wi-Fi Hotspots in Europa. Im November 2018 habe die Stadt Salzgitter bei der Europäischen Union einen Antrag für Fördermittel für Öffentliches WLAN eingereicht. Schon im Dezember sei bekannt geworden, dass die Stadt Salzgitter Fördermittel in Höhe von 15.000 Euro erhalten werde. Diese hätten für die Beschaffung von Hardware sowie für Installationskosten für den Aufbau von Hotspots verwendet werden können. Die laufenden Betriebskosten für die WLAN-Hotspots hingegen trage die Stadt. Der Antragssteller müsse die laufenden Betriebskosten, wie zum Beispiel für die Internetverbindung, den Strom und die Wartung der Geräte, übernehmen. Die Standorte seien so gewählt worden, dass weder zusätzliche Internettarife gebucht werden mussten, noch Tiefbauarbeiten für den Anschluss erforderlich waren.


Somit seien nun die Wartebereiche für die Bürgerinnen und Bürger im Rathaus, im kleinen Rathaus in SZ-Bad und im Auto Service Park mit freien Wi-Fi Hotspots mit bis zu 250 Mbit/s versorgt. In den Bibliotheken werde das bisherige Wi-Fi mit Zugangsbeschränkung durch das neue freie Netz ersetzt.

Die Wi-Fi Hotspots seien unter dem Namen „WIFI4EU“ zu erreichen. Nach der Verbindung mit dem Netzwerk müssen die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert werden, damit eine Internetverbindung für die nächsten 24 Stunden hergestellt werden kann. Die Nutzung des Angebotes sei für alle kostenfrei. Weitere Hotspots seien in den Innenbereichen des Museums Salder geplant. Eine Erweiterung der Netzabdeckung an den genannten Außenbereichen werde ebenfalls angestrebt.


zur Startseite