Sie sind hier: Region >

Vatertag verlief ruhig: Was bleibt sind Kater und Müll



Goslar

Vatertag verlief ruhig: Was bleibt sind Kater und Müll

von Alexander Panknin


Viele Feiernde trafen sich zum Feiertag an öffentlichen Plätzen, um zusammen das schöne Wetter zu genießen. Die Polizei sorgte für ein friedliches Beisammensein. Foto: Alexander Panknin
Viele Feiernde trafen sich zum Feiertag an öffentlichen Plätzen, um zusammen das schöne Wetter zu genießen. Die Polizei sorgte für ein friedliches Beisammensein. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Goslar. Bereits in den Morgenstunden des Himmelfahrtstags fuhr die Polizei im Landkreis Streife. Dabei zeigten sich die Einsatzkräfte an den relevanten Bereichen Granetalsperre, Innerstetalsperre, Vienenburger See und Harlyturm, Molkenhaus, Steinbergwiese und "Blauer Haufen". Aus polizeilicher Sicht verliefen sämtliche Vatertags-Aktivitäten im Landkreis mit nur wenigen Ausnahmen ruhig.



Neben der Polizeibefand sich auch in diesem Jahr das Ordnungsamt der Stadt Goslar im Einsatz.

Bei den Kontrollenzeichnete sich gegen Mittag ein Schwerpunkt im Bereich des "Blauen Haufens" ab, wo es zu einer größeren Ansammlung von Jugendlichen und Heranwachsenden kam. Zu Spitzenzeiten befanden sich mindestens 250 Personen am Ort. Die Stimmung war insgesamt friedlich. Wie die Polizei mitteilte, waren die Feiernden allerdings zum Teil erheblich alkoholisiert.


Den bestehendenVerbotsverfügungen(regionalHeute.de berichtete) kamen die Beteiligten grundsätzlich nach. In den anderen Einsatzbereichen waren überwiegend Familien unterwegs. Sowohl am "Blauen Haufen" als auch den anderen Veranstaltungsorten im Kreisgebiet kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu keinen nennenswerten Vorkommnissen.

Trotz alledem mussten wegen einiger alkoholbedingter Ausfälle mehrere Platzverweise ausgesprochen und Identitätsfeststellungen durchgeführt werden.


Zurück blieb - wie bereits im vergangenen Jahr - ein stark vermüllter "Blauer Haufen". Offenbar, so stellte die Polizei fest, waren die Feiernden nicht gewillt oder ganz einfach auch nicht mehr in der Lage, sich umdie erforderliche Müllentsorgung zu kümmern.

Lesen Sie auch


https://regionalgoslar.de/vaeter-und-nicht-vaeter-sind-sich-einig-dieser-tag-wird-gefeiert/

https://regionalgoslar.de/behoerden-halten-an-verbotszonen-am-himmelfahrtstag-fest-2/


zur Startseite