Sie sind hier: Region >

VDE-Bezirksverein Braunschweig lädt zum Live Hacking Vortrag



Braunschweig

VDE-Bezirksverein Braunschweig lädt zum Live Hacking Vortrag


Die drei Braunschweiger technischen Vereine VDI, GI und VDE laden zu einem Live Hacking Vortrag ein. Symbolfoto:  Sina Rühland
Die drei Braunschweiger technischen Vereine VDI, GI und VDE laden zu einem Live Hacking Vortrag ein. Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die drei Braunschweiger technischen Vereine VDI (Verein Deutscher Ingenieure), GI (Gesellschaft für Informatik) und VDE (Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik) veranstalten jährlich im Wechsel den „Vortrag des Jahres“. In diesem Jahr lädt der VDE-Bezirksverein Braunschweig e.V. zu einem Live Hacking Vortrag ein.



In einer realen IT-Umgebung wird die Computer- und Smartphone-Nutzung abgebildet. Unter Zuhilfenahme der üblichen Drittanbietersoftware wie Office, Adobe Reader, Flash usw. wird demonstriert, wie groß der Einfluss des Anwenders auf die Informationssicherheit ist. Wo Virenscanner und andere Sicherheitssoftware keine Gefahr melden, wird im Rahmen der Veranstaltung gezeigt, dass schlussendlich der Mensch die letzte Sicherheitsinstanz darstellt. Er entscheidet ja, ob und wie E-Mail-Anhänge geöffnet oder Querverweise im Internet genutzt werden.

Um den Zuhörern einen tieferen Einblick zu geben, werden die Strategien und Anatomien der Hacker-Angriffe verraten, die Vorbereitungsarbeit dazu vorgestellt und die Frage geklärt, inwieweit Social Hacking dazu führt, dass die Anwender vor dem PC tatsächlich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auf die Fallen eines Angriffs hereinfallen. Dieser Einblick soll die Zuhörer in Lage versetzen, zukünftig selbstständig potenzielle Angriffe zu erkennen und richtig zu reagieren.


Der öffentliche Vortrag findet am 21. November 2017 um 18 Uhr im Hörsaal A der Hochschule Ostfalia in Wolfenbüttel (Salzdahlumer Straße 46/48, Gebäude B, Parkplätze vorhanden) statt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Teilnehmer werden gebeten, ihre Smartphones mitzubringen, da das Hacker-Team der VDE gerne darauf zugreifen würde.




zur Startseite