Sie sind hier: Region >

Verfolgungsjagd: Motorradfahrer wollte nicht anhalten



Peine

Verfolgungsjagd: Motorradfahrer wollte nicht anhalten


Symbolbild Foto: Anke Donner
Symbolbild Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:




Wendeburg. Am Abend des gestrigen Donnerstag, gegen 21:30 Uhr, kam es laut einer Polizeimeldung in der Gemarkung Wendeburg zu einer fast halbstündigen Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem 40-jährigen Motorradfahrer.

Aufgefallen war der Mann der Funkstreife, weil er in Wendeburg auf der Peiner Straße an einer Ampel das Rotlicht nicht beachtet hatte. Als die Beamten in anhalten wollten, missachtete er die Haltzeichen und flüchtete mit seinem Motorrad über diverse Straße in der Gemeinde Wendeburg, wobei er wieder Rotlichtverstöße begann und auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Auf einem Feldweg, den er auf seiner Flucht befuhr, musste ein Jogger zur Seite springen, um nicht von dem Krad erfasst zu werden. Der Polizei gelang es schließlich, den Mann durch Unterstützung von mehreren Streifenwagen, anzuhalten. Nach dem Grund seines Verhaltens befragt, konnte der Mann selbst keine Antwort geben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen diverser Verstöße im Straßenverkehr eingeleitet.


zur Startseite