whatshotTopStory

Verhandlung ausgesetzt: Rechtstreit um Klinikgelände verzögert

von Sandra Zecchino


Durch die Veränderungssperre des Rates wird sichergestellt, dass das Grundstück in diesem Zustand bleibt. Foto: Sandra Zecchino
Durch die Veränderungssperre des Rates wird sichergestellt, dass das Grundstück in diesem Zustand bleibt. Foto: Sandra Zecchino Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

29.09.2017

Gifhorn. Eigentlich war für den gestrigen Donnerstag eine mündliche Anhöhrung im Berufungsverfahren um die Eigentumsverhältnisse des alten Klinikgeländes geplant. Doch wie Klaas Endler, Sprecher des Oberlandesgericht auf Anfrage mitteilte, wurde dieser Termin abgesagt.



Seit mehreren Jahren liegt das Gelände des alten Klinikums mitten in Gifhorn brach und die Gebäude verfallen. Nachdem der Rechtsstreit gegen den ursprünglichen Investor Offizin AG positiv entschieden war und ein neuer Investor bereit stand, legte die Offizin AG am letztmöglichen Tag Berufung ein.

Um sicherzugehen, dass das Grundstück bis zur Klärung des Rechtsstreites nicht verändert wird, hat der Stadtrat bei der letzten Sitzung eine sogenannte Veränderungssperre beschlossen.

Lesen Sie dazu auch:


https://regionalgifhorn.de/rechtsstreit-um-das-alte-klinikgelaende-geht-weiter/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article


zur Startseite