whatshotTopStory

Verkehrsfreigabe der K55 „Barmker Straße“


Am Donnerstagvormittag wurde die Kreisstraße 55 in Süpplingenburg mit dem traditionellen Durchschneiden des Bandes durch den Landrat des Landkreises Helmstedt, Gerhard Radeck, und Vertretern der Beteiligten wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Foto: Landkreis Helmstedt
Am Donnerstagvormittag wurde die Kreisstraße 55 in Süpplingenburg mit dem traditionellen Durchschneiden des Bandes durch den Landrat des Landkreises Helmstedt, Gerhard Radeck, und Vertretern der Beteiligten wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Foto: Landkreis Helmstedt

Artikel teilen per:

17.05.2018

Helmstedt. Am Donnerstagvormittag wurde die Kreisstraße 55 in Süpplingenburg mit dem traditionellen Durchschneiden des Bandes durch den Landrat des Landkreises Helmstedt, Gerhard Radeck, und Vertretern der Beteiligten wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben. Das teilt der Landkreis Helmstedt mit.



Die Maßnahme wurde unter der Federführung des Landkreises Helmstedt gemeinsam mit dem Wasserverband Weddel-Lehre und der Samtgemeinde Nord-Elm durchgeführt und nach einer Bauzeit von knapp einem Jahr von der bauausführenden Firma Meyer Strassenbau fertiggestellt.

Im Zuge der Baumaßnahme sind die Fahrbahn und die Nebenanlagen auf zirka 320 Meter Länge, ein Schmutzwasserkanal, eine Schmutzwasserdruckleitung sowie die Trinkwasserleitungen erneuert worden. Ebenfalls sind Leerrohre für „schnelles Internet“ verlegt worden. Ein Regenwasserhauptkanal DN 300 nebst Haus- und Dachanschlüssen wurde erstmalig verlegt. Die Gesamtkosten aller Straßen- und Tiefbaumaßnahmen inklusive Regenkanal belaufen sich auf knapp 0,67 Millionen Euro. Die straßenbaulichen Teilmaßnahmen werden nach dem Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz in Höhe von 70 Prozent durch das Land Niedersachsen gefördert.

Trotz der bis ins Frühjahr anhaltend nasskalten Witterung hat die ausführende Firma den vorgeplanten Fertigstellungstermin eingehalten.


zur Startseite