whatshotTopStory

Verkehrsinsel gerammt - 19-Jähriger schläft nach Unfall im Auto ein

Der Mann war betrunken von Braunschweig bis nach Lebenstedt gefahren.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

11.10.2020

Salzgitter. Am gestrigen Samstag wurde die Polizei gegen 10:55 Uhr auf einen geparkten VW Up in Lebenstedt aufmerksam. Dieser wies deutliche Beschädigungen auf. Im Inneren des Fahrzeugs schlief eine Person. Diese wurde geweckt und zu den Unfallschäden befragt. Im Zuge der Ermittlungen wurde festgestellt, dass der 19-jährige Fahrer gegen 0.30 Uhr stark alkoholisiert von Braunschweig über Thiede nach Salzgitter fuhr. In Thiede rammte er offenbar ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, habe er seine Fahrt bis Lebenstedt fortgesetzt, wo er eigenen Angaben nach die Orientierung verlor und sein Fahrzeug abstellte. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest habe zu dem Wert 1,33 geführt. Gegen den Fahrzeugführer wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, sein Führerschein wurde sichergestellt.


zur Startseite