whatshotTopStory

Verkehrswacht Peine öffnet Tore: Polizei Peine berät vor Ort



Artikel teilen per:

18.05.2016


Peine. Die Verkehrswacht der Stadt und des Landkreises Peine e.V. öffnet am 28.05.2015, in der Zeit von 10 Uhr bis 15 Uhr, die Tore der Jugendverkehrsschule für Radfahrende in Peine, am Schleifmühlenweg.


Die Verkehrswacht möchte in Zusammenarbeit mit der Polizei allen Bürgern von Peine und Umgebung, auch unseren Gästen aus dem Ausland, die Gelegenheit geben, sich auf dem Verkehrsübungsplatz der Jugendverkehrsschule umzusehen und sich umfassend über die Arbeit der Verkehrswacht zu informieren und an Aktionen teilzunehmen. Die Polizei wird für Fragen rund um das Fahrrad zur Verfügung stehen.

Vielen Schülern aus der Stadt ist der Verkehrsübungsplatz aus der Verkehrserziehung bekannt, jetzt können sie auch ihren Eltern und/oder Großeltern zeigen, wo sie das Radfahren gelernt haben. Auf dem Verkehrsübungsplatz, der mit vielen Verkehrszeichen und einer Ampel ausgestattet ist, können alle interessierten Peiner Bürger ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im "Straßenverkehr" ausprobieren und zeigen. Ohne störenden Kraftfahrzeugverkehr haben Kinder die Möglichkeit, ihre ersten Runden auf dem Kinderrad zu drehen. Eine begrenzte Anzahl von Kinderrädern steht zur Verfügung. Die Erwachsenen erhalten die Möglichkeit, ein E-Bike zu fahren und sich mit deren Besonderheiten vertraut zu machen.

Auf Nachfrage können die mitgebrachte Räder auf Verkehrs- und Betriebssicherheit geprüft werden. Wenn sie der Straßenverkehrszulassungsordnung entsprechen, kann dieses durch eine Fahrradplakette dokumentiert werden.

Die Verkehrswacht und die Polizei Peine möchten auf die bestehenden Verkehrsregeln aufmerksam machen und Allen die Möglichkeit geben, ihr Wissen rund um den Fahrradverkehr anhand kleiner Testbögen zu prüfen.

Dazu gibt es wichtige Tipps zur Verwendung und dem richtigen Sitz eines Fahrradhelms . In einem kleinen Film soll gezeigt werden, wie wichtig es sein kann, beim Radfahren einen Fahrradhelm zu tragen.

Dieser Aktionstag soll jedoch nicht der einzige bleiben. Zusammen mit weiteren Akteuren der Verkehrssicherheitsarbeit sind weitere Aktionen geplant

Natürlich soll auch ein wenig Werbung für die Verkehrswacht Peine gemacht werden. Die Verkehrswacht benötigt immer wieder tatkräftige Mitarbeiter, die sich im Rahmen der Verkehrswacht ehrenamtlich für die Verbesserung der Verkehrssicherheit einsetzen möchten.


zur Startseite