Sie sind hier: Region >

Verkehrszählung in Schöningen: Temporäre Videokameras werden aufgestellt



Helmstedt

Verkehrszählung in Schöningen: Temporäre Videokameras werden aufgestellt

Es werden Seitenradare für Querschnittszählungen und Videokameras für Verkehrszählungen an Knotenpunkten installiert.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Schöningen. Der Landkreis Helmstedt informiert darüber, dass im Rahmen der Untersuchung der Erschließung des Baugebietes „Hopfengärten“ in der 36. Kalenderwoche vom 6. bis 10. September Verkehrszählungen an den wichtigsten Straßen in Schöningen durchgeführt werden.



Das Verkehrsaufkommen sei eine zentrale Größe zur Beurteilung der Verkehrssituation und bilde die Grundlage für eine moderne Verkehrsplanung. Um umfassende Kenntnisse zu den Verkehrsströmen im Untersuchungsgebiet zu erhalten, werden im Rahmen der Untersuchung der Erschließung des Baugebietes „Hopfengärten“ in der 36. Kalenderwoche Verkehrszählungen an den wichtigsten Straßen durchgeführt.

Es werden Seitenradare für Querschnittszählungen und Videokameras für Verkehrszählungen an Knotenpunkten installiert. Die Kameras und Radarmessgeräte werden ausschließlich zur Verkehrszählung eingesetzt. Sie können aus Datenschutzgründen keine Nummernschilder oder Gesichter erkennen, sind allerdings in der Lage, nach Fahrzeugtypen zu unterscheiden und auch Radfahrende und Fußgängerinnen und Fußgänger zu detektieren. Die Kameras dienen ausdrücklich nicht der Geschwindigkeits- oder Personenüberwachung, sondern lediglich der anonymisierten Erfassung der Verkehrsströme.

Die Darstellung der Zählergebnisse erfolgt in Verkehrsmengenkarten und verkehrlichen Kennziffern, die die Basis für weitere Beurteilung der verkehrlichen Situation im Ort sein werden.


zur Startseite