Verkohlte Essensreste im Mülleimer sorgen für Feuerwehreinsatz

17. April 2018 von
Die Feuerwehr konnte ziemlich bald wieder abrücken. Fotos: Alexander Dontscheff
Anzeige
Salzgitter. Am heutigen Dienstagvormittag wurde die Feuerwehr in ein Mehrfamilienhaus in der Gadenstedter Straße alarmiert. Rauchgeruch sei im Treppenhaus wahrnehmbar gewesen. Letztendlich entpuppte sich die Ursache als harmlos: verkohlte Essensreste in einem Müllbehälter.

Anzeige

Der Hausmeisterservice hatte die Feuerwehr alarmiert, berichtete Einsatzleiter Michael Sadowski vor Ort. Die Crux sei nun gewesen, herauszufinden, aus welcher Wohnung der Rauchgeruch stamme. Es seien alle Bewohner befragt worden. In zwei Wohnungen habe man keinen angetroffen. Diese wurden durch die Feuerwehr geöffnet.

In einer dieser Wohnungen habe man dann die Ursache gefunden: einen Müllbehälter in der Küche, in dem angebrannte Essensreste lagen.

Nachdem gut durchgelüftet wurde, konnte alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen.

In einem Aufgang dieser Wohnanlage war der Rauchgeruch wahrgenommen worden.

Medienpartner
Anzeigen

Anzeigen